Der Winter naht, was erwartet den Modetrend?

Schnee, Kälte, starke Winde: Das erwartet der Deutsche vom Winter. Doch neben diesen eher unangenehmen Naturgewalten gibt es in der kältesten Jahreszeit natürlich auch noch ein paar angenehmere Erscheinungen. Das allweihnachtliche Shopping gehört sicherlich dazu.

(CC BY 2.0) by poolie - flickr.com

Weiße Weihnacht, weiße Kleidung? Mitnichten!

Traditionell werden die Farben im Winter dunkler, anstatt heller. Dominieren im Herbst noch saftiges Grün, erdiges Braun, oder auch ein leicht dunkles Blau, so wandeln sich diese Farben im Winter zu ganz dunklem Grau oder Blau, während das Braun komplett verschwindet. Zudem ändert sich die favorisierte Oberbekleidung: statt luftiger Hemden gibt es schwere Pullover, oder – diesen Winter wieder stark im Kommen – Strickjacken. Trotzdem wird sowohl die Kleidung nicht zu unförmigen Klötzen: Auch in der kommenden Saison setzt sich der Trend zur Taillierung weiter durch. Das sorgt dafür dass die Winterkleidung trotz ihrer dicken Stoffe, und trotz der Wärme, die sie gibt, nicht unförmig am Träger hängt, sondern im Gegenteil seine Körperformen gefälliger aussehen lässt.
Doch neben wärmenden Jacken gibt es im Winter vor allem einen Trend: die Mütze. Mützen, meist aus Wolle gearbeitet, schützen die kälteempfindlichste Region des Menschen: seinen Kopf. Über 60 Prozent der Wärme werden über den Kopf abgegeben, daher ist gerade hier der Kälteschutz besonders wichtig. Doch die Mütze ist nicht nur eine Mütze. Gerade kommenden Winter sind Mützen im Retrodesign angesagt. Das bedeutet, die wärmende Kopfbedeckung für Damen und Herren kommt mit Bommel auf der Spitze, sowie herunterklappbaren Ohrschützern in die Kaufhäuser. Die Stoffe sind auch nicht nur einfach-einfarbig, sondern meist in mehreren Farbtönen gehalten, um zumindest auf dem Kopf der winterlichen Eintönigkeit zu trotzen.

Kaufrausch im Winter

Doch die Orte, an denen es die Wintertrends gibt, sind meist gut besucht. So wird gerade zur Weihnachtszeit mehr üblich verkauft, wobei hier aber auch das Angebot am größten ist. Auch Geschenke für die Kinder sind da sicherlich dabei. Denn gerade zur Weihnachtszeit gibt es in jedem Geschäft eine große Auswahl verschiedenster Produkte. Einen Einkauf in dieser friedlichsten aller Jahreszeiten sollte sich daher nicht nur nicht vermeiden lassen, er sollte im Gegenteil sehnsüchtig erwartet werden. Denn nirgendwo sonst erlebt der winterliche Einkäufer so viel Freuden wie hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: